• 1

Der Ortsvorsteher Sigmar Wilhelm zieht Glindower Bilanz 2010

Liebe Bürgerinnen und Bürger von Glindow, wenn ich an der Schwelle des alten zum neuen Jahr kurz auf die Entwicklung 2010 in unserem Ort zurück blicke, kann ich im Namen des Ortsbeirates feststellen, dass sich Dank der Unterstützung durch die Stadt Werder und durch Ihren Beitrag viel getan hat. So hat der Abschluss der Bauarbeiten im Kiez einerseits zur Verbesserung der Infrastruktur beigetragen und gleichzeitig wurde damit das Ortszentrum für die Glindower und ihre Gäste wesentlich aufgewertet.

Weiterlesen

Glindower erreichten den zweiten Platz beim Jugendumweltpreis von Potsdam-Mittelmark

Märkische Allgemeine vom 02.12.2010
NATUR: Knapp hinter den Fledermäusen

GLINDOW - Eine Gruppe von sechs Jugendlichen im Alter von 13 bis 16 Jahren, darunter ein Mädchen, die sich regelmäßig im Glindower Jugendtreff gegenüber der Grundschule versammeln, haben sich den Erhalt der Orchideen in den hiesigen Torfwiesen auf die Fahnen geschrieben. Für die Torfwiesen, die sich mit dem Titel Europäisches Naturerbe schmücken dürfen, war schon viel geplant worden: Informationstafeln, ein Steg und gar ein "Grünes Klassenzimmer" sollten dem biologischen Kleinod die gebührende Achtung einbringen bei der Umsetzung haperte es jedoch.

Weiterlesen

Verleihung des Jugendumweltpreises des Landkreises Potsdam-Mittelmark

Ehrenurkunde des Landkreises Potsdam-Mittelmark zum Jugendumweltpreis
Glindower Jugendliche erreichen mit ihrem Projekt den 2.Platz
Ortsbeiratssitzung im September 2010. Herr Witschel berichtete über die Jugendarbeit in Glindow und regte an, dass sich die Jugendlichen mit dem Sozialarbeiter Rodrigues Jorge mit einem Projekt am Wettbewerb "Mitmachen- beim Jugendumweltpreis des Landkreises Potsdam-Mittelmark 2010" beteiligen. Schon oft war die Orchideenwiese hinter den Grundstücken der Glindower Dorfstrasse Thema in der Kommunalpolitik.

Weiterlesen

Die närrische Saison ist eröffnet

Übergabe des Schlüssels vom Stellvertretenden Ortsvorsteher Peter Kames an des Präsidenten des GCC e.V. Christian Buge

Pünktlich um 11:11 Uhr - der Schlüssel des "Gemeinderaumes" wurde stellvertretend für den Ortsvorsteher von Peter Kames an den Präsidenten des Glindower Carneval Club e.V. Christian Buge übergeben. Auf dem Marktplatz hatten sich die Kinder von Schule und Kindergärten sowie viele Glindower eingefunden. Eine kleine Kostprobe auf die kommenden Narrensitzungen am 13.11.2010 und 20.11.2010 gab es schon einmal. Die Kirschblüten, Früchtchen und die Gemischte Garde präsentierten ihre neuen Märsche. Das noch amtierende Prinzenpaar Patrick I. und Julia I. legte dann noch einen flotten Walzer auf den Marktplatz. Nun, der Karnevalsverein lies keinen Zweifel daran aufkommen, dass es in der 56.Session auch ein neues Prinzenpaar geben wird. Am kommenden Samstag ist es soweit. Dann wird das Geheimnis gelüftet.

BBI plant Flugrouten über Werder

Der Ortsvorsteher wurde durch die Bürgerinitiative "Fluglärmfreie Havelseen" darüber informiert, dass unsere Region mit der Eröffnung des neuen Großflughafen in Schönefeld auch vom Fluglärm betroffen sein wird. In der gegenwärtigen Planung sollen uns Überflüge in nur 1000m Höhe drohen. Genau über uns soll ein "Luft- Drehkreuz" geplant sein. Bereits am 04.11.2010 fand die Gründungsversammlung der Bürgerinitiative in Caputh statt. Der Ansturm war groß. Am 30.11.2010 wird es dazu auch eine Veranstaltung in Werder geben. Wenn Sie mehr dazu erfahren möchten, der Ortsbeirat Glindow tagt am 17.11.2010. Alle Informationen zur Bürgerinitiative finden Sie unter http://www.fluglaermfreie-havelseen.de.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.