• 1

10.Kirsch- und Ziegelfest 2006

Vom 10. Kirsch- und Ziegelfest (2006)

Für Doreen Wahnsiedler war es ein bewegtes Jahr. Ca 70 Veranstaltungen hat sie während ihrer Amtszeitbesucht. Besonders bewegend die Einsätze, wo ihre Meinung und ihr Wissen gefragt waren. Gemeinsam mit anderen Majestäten entsteht der Wunsch, einen Verein ehemaliger Königinnen in Werder und Glindow zu gründen und so der Idee als Botschafter der Region noch mehr Nachdruck zu verleihen.

Kirschkönigin Doreen Wahnsiedler
Kirschkönigin Doreen Wahnsiedler

Die Presse berichtet:

Aus der Märkischen Allgemeinen vom 03.07.2005
Küsse für die Königin

GLINDOW Pünktlich zum Erntebeginn der Knupperkirsche feierten die Glindower ihr zehntes Kirsch- und Ziegelfest. Zahlreiche Gäste verfolgten die unter dem Motto Von der Blüte zur Kirsche" stehende Veranstaltung. Bei sonnigen 28 Grad marschierte der Festumzug am Samstag auf dem Gelände der Porta Helena ein. Damit eröffneten die Organisatoren Wolfgang Hotzel und Karl-Heinz Lutze die Feierlichkeiten- Auftakt mit dem Spielmannszug.
Zum Auftakt des offiziellen Festaktes zeigte der Spielmannszug Werder sein Können. Anschließend präsentierte Mitorganisator Lutze die bereits am Vorabend gekrönte Kirschkönigin Doreen Wahnsiedler. Als neue Hoheit will sie das Dorf so gut wie möglich vertreten". Dafür werde sie im Studium und Beruf kürzer treten. Für die Werder Frucht Vermarktungsgesellschaft mbH will die 24-jährige Studentin immer, wenn Zeit ist" arbeiten. Ihr Studium der Gartenbauwissenschaften beendet die frisch Gekrönte voraussichtlich nächstes Jahr". Ein wenig wehmütig blickt Vorgängerin Britta Schumacher auf ihre Amtszeit zurück. Ich bin ein bisschen traurig", so die Kirschkönigin der Saison 2005/06. Ihre Zeit als Vertreterin des zu der Blütenstadt Werder gehörenden Ortsteiles beschreibt sie so: Das war ein sehr schönes und spannendes Jahr mit vielen Höhepunkten." Unter anderem vertrat Schumacher die Region um Glindow bei der Grünen Woche in Berlin. Da habe ich viele Kontakte geknüpft", berichtet die nun abgelöste Amtsinhaberin. Ab sofort wird sich die studierte Biologin wieder voll und ganz ihrem Beruf als Pharmareferentin widmen. Von nun an werde ich auch wieder mehr Zeit für meine Kinder haben", beschreibt sie den positiven Aspekt des Amtswechsels. Im Festkomitee will sich Schumacher in Zukunft bei der Auswahl der Königin engagieren. Mit jeweils einem Küsschen bedankten sich der Vorsitzende des Festkomitees Hotzel, Lutze und Ortsbürgermeister Sigmar Wilhelm bei der Kirschkönigin für ihr Engagement. Danach gab der gemischte Chor Glindow e.V. schon einmal eine musikalische Kostprobe seiner Gesangsqualität. In der örtlichen Kirche am Sonntag bestritt das Ensemble das Abschlusskonzert. Dem musikalischen Programm folgten die Tanzdarbietungen. Die Kindertanzgruppe Kirschblüten" begeisterte die Zuschauer. Mit roten, grünen, gelben und blauen Kostümen wirbelte der Nachwuchs des Glindower Carneval Club e.V. (GCC) auf der Tanzfläche umher. Dann präsentierten die Karnevalistischen Tanzsport beim GCC trainierenden Schüler ein Stück aus ihrem Repertoire. Bei den diesjährigen Berlin-Brandenburgischen Meisterschaften im Schautanz errang die Formation den Landesmeistertitel. Außer den Showteilnehmern waren auch die Gäste des Kirsch- und Ziegelfestes aufgerufen, sich aktiv am Programm zu beteiligen. Beim Ziegelstein-Zielstoßen konnten die Besucher ihre Treffsicherheit testen. Mit einem frisch gebrannten" Glindower Ziegelstein galt es einen markierten Zielpunkt zu treffen. Diese Disziplin führen wir nur zum Spaß durch", erläutert Renate Vehlow, Organisatorin der Mitmachwettbewerbe. Um von ortsansässigen Unternehmen gespendete Preise ging es beim Kirschstein-Weitspucken. Die Spitzenweiten bei den Männern liegen um die acht Meter. Die besten Frauen erreichen mehr als sechs Meter", berichtet Vehlow.
Informationen zu den Vereinen
Gäste, welche nicht ganz so aktiv an der Veranstaltung teilnehmen wollten, hatten die Möglichkeit, sich an verschiedenen Ständen über die lokalen Vereine zu informieren. So stellten sich der örtliche Heimatverein sowie der Kleintierzuchtverein allen Interessierten vor. Außerdem zeigte Schmiedemeister Hermann Boremski Stücke seines traditionellen Handwerks.
Heidi Berg

Glindower beim Kirsch- und Ziegelfest
Glindower beim Kirsch- und Ziegelfest

Glindower Vereine beim Festumzug- hier der Anglerverein Glindow e.V.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung