• 1

Veranstaltungstipps

Einschränkungen beim Gartenwasser ab 1.4.

106 Jahre hat der Trinkwasserhochbehälter von Werder (Havel) im Dienst gestanden. Er sorgte dafür, dass auch in Spitzenzeiten das Wasser aus den Hähnen kommt. „An Sommertagen werden in Werder manchmal pro Stunde bis zu 900 Kubikmeter Wasser abgenommen“, sagt Bärbel Gärtner, Geschäftsführerin des WAZV Werder-Havelland. „Die Pumpen des Wasserwerks am Plessower See können nur etwa die Hälfte davon fördern.“ Der alte Trinkwasserhochbehälter, der den Ausgleich schaffte, steht in diesem Jahr nicht wie bisher zur Verfügung. Er muss ausgetauscht werden, die Bauarbeiten laufen seit August 2019 - und gehen trotz Corona-Krise weiter.

Weiterlesen

Update 31.3. - Nun 120 Corona-Fälle in Potsdam-Mittelmark

Eine ältere männliche Person aus Werder (Havel) ist während des Klinikaufenthalts in Potsdam an Covid-19 verstorben. Das teilte der Landkreis Potsdam-Mittelmark heute Abend (31.3.) mit. Bürgermeisterin Manuela Saß spricht den Angehörigen ihr Beileid und ihr tiefes Mitgefühl aus. „Ich verbinde das mit dem Aufruf an die Bevölkerung, sich an das Kontaktverbot zu halten."

Der Todesfall und die Entwicklung der Fallzahlen der vergangenen Tage zeige, dass die Corona-Pandemie auch in Werder angekommen sei, so die Bürgermeisterin: In Werder gibt es mittlerweile insgesamt 13 bestätigte Covid-19-Fälle. Im Landkreis sind nach Angaben des mittelmärkischen Gesundheitsamtes von heute Abend inzwischen 120 Personen nachgewiesenermaßen am Corona-Virus erkrankt, 19 mehr als am Vortag.

Zur Pressemitteilung des Landkreises mit allen Informationen: www.potsdam-mittelmark.de/fileadmin/extern/user_upload/2020-03-31_Pressemeldung.pdf

Patientenzahlen vom 23. März der Anlaufstelle für Atemwegserkrankte in Werder

Neue Zahlen fettgedruckt ergänzt

Am 18. März ist die neue Anlaufstelle für Patienten mit Atemwegsinfektionen in Werder (Havel) in Betrieb gegangen. Es gab bislang folgende Patientenzahlen: 

  • Am  18. März, sind 99 Patienten in die Anlaufstelle gekommen. Es wurden insgesamt 20 Abstriche genommen. 30 Patienten wurden wegen ihrer leichten Beschwerden wieder nach Hause geschickt und nicht untersucht. 
  • Am 19. März wurde die Anlaufstelle von insgesamt 50 Patienten besucht. Es wurden 7 Abstriche genommen. 15 Patienten wurden wegen ihrer leichten Beschwerden wieder nach Hause geschickt. 
  • Am 20. März wurde die Anlaufstelle von insgesamt 50 Patienten besucht. Es wurden 6 Abstriche genommen. 2 Patienten wurden wegen ihrer leichten Beschwerden wieder nach Hause geschickt. 
  • Am 23. März wurde die Anlaufstelle von insgesamt 98 Patienten besucht. Es wurden 11 Abstriche genommen. 9 Patienten wurden wegen ihrer leichten Beschwerden wieder nach Hause geschickt. 

    Weiterlesen

Bitte um Mithilfe: Corona-Informationen für Menschen ohne Internet

Die Stadtverwaltung kommuniziert derzeit vor allem über ihre Internetseite die aktuellen kommunalen Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie. Einige Seniorinnen und Senioren in Werder (Havel) und den Ortsteilen werden diese Botschaften vermutlich verzögert, schwer oder gar nicht erreichen.

Die Stadtverwaltung hat deshalb ein Schreiben an diese Seniorinnen und Senioren vorbereitet. Es enthält einige Hinweise und wichtige Telefon-Kontakte. Für die Verbreitung des Senioren-Schreibens an den nächsten Nachbarn bittet die Stadt die Werderaner um Unterstützung. Alle Informationen und das Schreiben hier als PDF + Download:

werder-havel.de/politik-rathaus/aktuelles/neuigkeiten/173-coronavirus/1815-informationen-für-menschen-ohne-internet

Weiterlesen

Doppelhaushalt 2020 und 2021 der Stadt Werder (Havel) beschlossen

Der Doppelhaushalt der Stadt Werder (Havel) für die Jahre 2020 und 2021 mit eine Volumen von 119 Millionen Euro ist am Donnerstagabend, 19. März, von der Stadtverordnetenversammlung beschlossen worden. Die Bürgermeisterin Manuela Saß und der 1. Beigeordnete Christian Große bedankten sich bei den Stadtverordneten, auch in dieser Ausnahmesituation ihre Verantwortung wahrgenommen zu haben. Bürgermeisterin Saß erklärte: „Die Stadtverwaltung bleibt damit arbeitsfähig und kann zum Beispiel Maßnahmen und Vorbereitungen treffen, damit das kommunale Leben in der Zeit nach der Coronakrise hoffentlich schnell wieder aufgenommen werden kann.

Weiterlesen

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.