• 1

Einweihung der Luise-Jahn-Straße

Ortsvorsteher Sigmar Wilhelm, Kirschkönigin Franziska Meißner und Organisator des Festes Wolfgang Hotzel bei der Eröffnungszeremonie

 

 

Am 18.05.2009 fand die offizielle Einweihung der Luise-Jahn-Straße durch den Bürgermeister Werner Große und den Ortsvorsteher Sigmar Wilhelm statt. Die Anwohner, Gewerbetreibenden der Luise-Jahn-Straße und der Ortsbeirat Glindow luden anlässlich der Einweihung der Straße am Herrentag zum Straßenfest ein, weiteres Highlight - die offizielle Eröffnung des Gästehauses "obstkultour".

Der Ortsvorsteher Sigmar Wilhelm eröffnete gemeinsam mit der Kirschkönigin Franziska Meißner und den Hauptorganisatoren Herrn Hotzel, Herrn Franke das Fest. Auch wenn das Wetter es nicht so gut mit den Feiernden meinte, so war das Straßenfest ein voller Erfolg. Dem Regen strotzend präsentierten die Prinzengarde und die Früchtchen vom Glindower Carneval Club e.V. ihre Tänze. Zuvor hatte der Gemischte Chor mit seinen Liedern für Unterhaltung gesorgt. Der Heimatverein zeigte in seinem Domizil eine interessante Ausstellung zu Luise Jahn, während man im Gästehaus "OBSTKULTOUR" geschichtliches in Bildern zur Straße erfahren konnte. Die Yoga- Schule wartete mit einem Schnupperkurs auf, die Apotheke sorgte für die Unterhaltung der Kinder, des Restaurant "Patros" sorgte mit dem Team des Restaurant "Porta Helena" für das leibliche Wohl. Allen Gewerbetreibenden, Anwohnern, den Organisatoren und dem Ortsbeirat sei für das Straßenfest gedankt. Eine prima Tradition zur Einweihung von neuen Straßen, die mit Sicherheit ihre Fortsetzung in der Einweihung des Kiezes und der Karl- Liebknecht-Straße finden wird. Der nächste festliche Höhepunkt wird aber unser Kirsch- und Ziegelfest am 04.07. und 05.07.2009 sein. Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren.
Fred Witschel
Mitglied des Ortsbeirates

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.