• 1

Wanderung durch die Glindower Alpen

Auf einer Fläche von ca. 120 Hektar, zwischen den Ortsteilen Petzow und Glindow inmitten des Gebietes der Mittelbrandenburgischen Platten und Niederungen befinden sich die Glindower Alpen. Aus den Abraumhalden der Tongewinnung, einer Hinterlassenschaft der Ziegeleiindustrie, ist ein faszinierendes Relief aus tiefen Schluchten mit kleinen Wasserlöchern und Anhöhen entstanden. Inmitten einer von vorrangig Kiefernwäldern geprägten Landschaft erstreckt sich ein Mischwald aus Berg- und Spitzahorn, Esche, Rotbuche und Winterlinde. Wer die einzigartige Natur bestaunen und Geschichten zu Kaiserlinde, Schneeglöckchenwiese oder Hexenpfuhl erfahren möchte, sei herzlich zu einer geführten Wanderung durch die Glindower Alpen eingeladen. Der Heimatverein Glindow e.V. erwartet alle Interessenten am Samstag, den 09.Juni 2012 um 10:00 Uhr, am Heimatmuseum Glindow (Kietz 3).
Für den Heimatverein Glindow
Fred Witschel

Glindower Jugendliche pflegen Partnerschaft

Die Jugendgruppe aus Glindow in der Partnerstadt Rahden
Glindower Jungen und Mädchen besuchten in den Osterferien die Partnerstadt Rahden
Knapp sechs Stunden dauerte die Bahnfahrt nach Rahden, der nördlichsten Stadt Nordrhein- Westfalens, bis es für die 15 Glindower Jugendlichen ein Wiedersehen mit alten Freunden gab. Begleitet wurden sie vom Sozialarbeiter Rodrigues jorge, der Lehrerin der Oberschule Werder Katrin Tausch und dem Mitglied des Ortsbeirates Fred Witschel.

Weiterlesen

Erfolgreich beim 1.Freundschaftsturnier Berlin-Brandenburg

Die Prinzengarde des Glindower Carneval Club e.V mit ihrem Schautanz

Die Glindower Kirschblüten, die Prinzengarde und das Tanzmariechen Sophia Piecha vom Glindower Carneval Club e.V. haben beim ersten Freundschaftsturnier Berlin-Brandenburg im karnevalistischen Tanzsport am 01.April 2012 teilgenommen. Kirschblüten und Prinzengarde wurden mit ihren Schautänzen Turniermeister und die Prinzengarde belegte den 2.Platz im Gardetanz. Tanzmariechen Sophia musste nur der Landesmeisterin den Vortritt lassen und belegte einen hervorragenden 2.Platz. Herzlichen Glückwunsch!
Fred Witschel

Saisoneröffnung im Heimatmuseum Glindow

Im Vordergrund Kirschprinzessin Viktoria Meller, im Hintergrund die Königinnen Madeleine Mattern (vorher Hannemann) und Betty Kluge (vorher Wahnsiedler)

Die Tradition des Obstanbaues steht in diesem Jahr im Mittelpunkt der Sonderaustellung des Glindower Heimatmuseums. Von den Anfängen bis hin in die Gegenwart führen die vom Heimatverein gestalteten Anschauungstafeln. Obsthof Wels und Schultzens Siedlerhof haben Informationen zu der Produktion auf ihren Höfen dem Museum zur Verfügung gestellt.

Weiterlesen

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.