• 1

Grüße zum Jahresausklang 2013

Liebe Glindower und Glindowerinnen, bald ist das Jahr 2013 Geschichte und ich möchte im Namen des Ortsbeirates Glindow allen Bürgerinnen und Bürgern unserer Gemeinde ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Start in das neue Jahr wünschen. Nach wie vor waren die Glindower Vereine die Hauptakteure bei der Gestaltung des kulturellen und sportlichen Lebens in unserem Ort.

Wir schätzen als Ortsbeirat sehr das Engagement der Vereinsvorstände und der ehrenamtlich Tätigen und unterstützen sie gern mit den uns zur Verfügung stehenden Mitteln. Ausdruck der Wertschätzung durch den Ortsbeirat ist der traditionelle Empfang für die Vorstände der Glindower Vereine, der am 8. Januar 2014 um 18.30 Uhr in „Kleines Seerestaurant“ stattfindet. In diesem Jahr haben wir zum zweiten Mal das Kirsch- und Ziegelfest im historischen Ortszentrum und an der Ziegelei gefeiert. Nach zwei verregneten Festen schien endlich wieder die Sonne. Beim Festkomitee, den Vereinen, Sponsoren, Gastronomen und allen anderen Beteiligten möchte ich mich für das große Engagement in Vorbereitung und Durchführen des Festes bedanken. Ich setze auf gute Ideen und eine kreative Zusammenarbeit im nächsten Jahr. Die Freiwillige Feuerwehr feierte in diesem Jahr ihr 90jähriges Bestehen. Für die ständige und verlässliche Einsatzbereitschaft danke ich allen Kameradinnen und Kameraden. Im investiven Bereich hat sich in diesem Jahr auch wieder einiges getan. Derzeit wird an drei Stellen unseres Ortes gebaut. Mit dem Abschluss der Straßenbaumaßnahmen in der Mühlenstraße ist im nächsten Frühjahr zu rechnen. Die Erschließungsmaßnahmen in der Alpen- und Seestraße gehen weiter. Große Hoffnungen setzen der Ortsbeirat sowie die Betriebe und privaten Nutzer des Brauchwassers auf den Erhalt und Fortbestand des Brauchwasserwerkes. Besondere Aufmerksamkeit widmet der Ortbeirat der Partnerschaftspflege zu unserer Partnerstadt Rahden. Beispiele sind der Besuch einer Jugendgruppe aus Rahden bei uns, die Kontaktpflege zwischen der Gruppe der Volkssolidarität Glindow und dem Sozialverband Rahden sowie zwischen den Kleintierzüchtern. Am ersten Adventwochenende besuchte der Ortsbeirat in Begleitung der Kirschkönigin und Vereinsvorständen die Partnerstadt. Die herzlichen Grüße aus Rahden an Sie, liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, gebe ich an dieser Stelle gerne weiter. Wir freuen uns auf einen Gegenbesuch zum nächsten Kirsch- und Ziegelfest. Erwähnen möchte ich ein Vorhaben von weitreichender Bedeutung: die 700- Jahr- Feier von Glindow 2017. Im Herbst hat sich eine Personengruppe konstituiert, die sich in Vorbereitung des Ereignisses mit der Chronik von Glindow beschäftigt. Die Schirmherrschaft haben der Heimatverein und der Ortsbeirat übernommen. Freudig stimmt mich zum Anschluss des Jahres, dass die Kirchturmuhr mit einem neuen Uhrwerk und restaurierten Zifferblättern endlich wieder die Zeit anzeigt. Den Initiatoren, Spendern und ausführenden Unternehmen gilt unser Dank. In diesem Sinne wünsche ich Ihnen eine gute Zeit in den verbleibenden Tagen des alten Jahres und im neuen Jahr 2014.
Mit freundlichen Grüßen
Sigmar Wilhelm, Ortsvorsteher

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.