• 1

Ankunft der Flüchtlinge am kommenden Montag

Am Montag, den 22.12.2014 werden die ersten 50 Flüchtlinge im Erstaufnahmelager in Ferch eintreffen. Die Hälfte davon werden Kinder und Jugendliche sein. Die Willkommensgruppe des Netzwerkes der Hilfe wird vor Ankunft des Busses Obstschalen und Geschenke in den Zimmern aufstellen. Die Kulturgruppe wird den gespendeten Weihnachtsbaum schmücken. Rechtzeitig vor Ankunft des Busses werden die Helfer die Einrichtung verlassen und vor dem Tor die Flüchtlinge willkommen heißen.
Der Arbeitskreis Sport hat bereits zwei Fußballtore organisiert, die noch in die Erstaufnahmeeinrichtung transportiert werden müssen. 

Vom Glindower Weihnachtsmarkt

Eröffung des Weihnachtsmarktes. Mit dabei die Glindower Kirschkönigin Sandra Große.

Am 13. Dezember 2014 pünktlich um 14 Uhr eröffnete Sigmar Wilhelm den 4. Glindower Weihnachtsmarkt unter dem Motto „Rendezvous unterm Weihnachtsbaum“ auf dem Gelände der Gaststätte Deutsches Haus. Auch in diesem Jahr hatten Kerstin Stoll und ihr Team dafür gesorgt, dass es viele schöne Dinge rund um die Weihnachtszeit gab.

Weiterlesen

Erste Flüchhtlinge voraussichtlich erst ab 22.12.2014

Am gestrigen Abend trafen sich die Vertreter der Arbeitsgruppen des "Netzwerkes der Hilfe" mit dem Leiter der Betreiberfirma Herrn Handel und dem Betreuer der Erstaufnahmeeinrichtung Hern Mabrouki. Ich habe als Vertreter des Ortsbeirates Glindow an der Besprechung teilgenommen. Herr Handel informierte darüber, dass sich der Bezug der Erstaufnahmeeinrichtung Ferch verzögern wird, da die Auflage einer umfangreichen Belehrung der künftigen Bewohner in ihrer Muttersprache zu erfüllen ist.

Weiterlesen

Hier noch einige Anmerkungen zum Tag der offenen Tür:

Zum Termin am 15.12.2014 werden Ortsvorsteher Sigmar Wilhelm und ich zugegegen sein. Erwartet werden der Innenminister des Landes Brandenburg Herr Schröter, der Leiter der Zentralen Ausländerbehörde Herr Nürnberger sowie der Revierpolizist. Für die Sicherheit zum Tag der offenen Tür sind Maßnahmen ergriffen worden.

Hilfe für Flüchtlinge - Sammlung von Kinderspielzeug

Inzwischen sind viele Angebote über Sachspenden beim Netzwerk der Hilfe eingegangen. Vielen Dank dafür. Leider ist im Moment noch nicht klar, was wirklich gebraucht wird. Es sollen auch kein Sachspenden im Überfluss gesammelt werden, die hinterher nicht gebraucht werden.Auch gibt es im Heim noch keine geeigneten Räume. Um einen Anfang zu machen, soll einfaches Spielzeug, welches keine Sprachkentnisse erfordert, gesammelt werden, wie zum Beispiel Bälle, Reifen, Spielteppiche, Spielzeugautos, Bauklötze, Holzeisenbahn, Bastelpapier und -scheeren, Stifte, Malfarben, Puppen und Puppenwagen und Kuscheltiere (klein und gewaschen).

Weiterlesen

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.