• 1

Neues von der Außenstelle der Erstaufnahmeeinrichtung Ferch/Glindow

Ab 01.Februar 2016 wird sich in der Außenstelle der Erstaufnahmeeinrichtung Ferch/Glindow zumindest organisatorisch einiges ändern. Das Deutsche Rote Kreuz wird dann als Betreiber, außer den Wachschutz, die Einrichtung weiterführen. Neuer Betreiber und das Netzwerk der Hilfe streben weiterhin eine enge Zusammenarbeit an. So soll Bewährtes weitergeführt und wenn möglich sogar verbessert werden. Natürlich freut sich das Netzwerk weiterhin über die viele ehrenamtliche Hilfe aus der Bevölkerung. Das Zusammenleben der Flüchtlinge mit den Einwohner Glindows und Werder funktioniert. Auch wenn immer wieder Gerüchte die Runde machen, die Flüchtlinge zahlen ihren Einkauf im Supermarkt und sind nicht diejenigen, die durch den Ort ziehen und um Geld betteln. Prüfungen, die die Behörde durchgeführt haben, bestätigen dies.
Ursprünglich war geplant, dass die Außenstelle der Erstaufnahmeeinrichtung Ferch/Glindow nur bis Ende 2016 betrieben wird. Die gegenwärtige Entwicklung der Flüchtlingszahlen könnte allerdings dazu führen, dass die Einrichtung auch über diesen Termin hinaus bestehen wird.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.