Drucken

VERSCHOBEN! Heimatmuseum - Neue Ausstellung über Nachkriegszeit

Veranstaltung

Titel:
VERSCHOBEN! Heimatmuseum - Neue Ausstellung über Nachkriegszeit
Wann:
28. März 2020 - 01. Oktober 2020
Wo:
OT Glindow
Kategorie:
Ausstellungen

Beschreibung

Saisoneröffnung 2020 im Heimatmuseum Glindow muss verschoben werden.

  Der Heimatverein Glindow bedauert, die für den 28. März geplante Eröffnung seines Heimatmuseums absagen zu müssen. Ein neuer Termin für die Saisoneröffnung 2020 wird rechtzeitig bekannt gegeben. Bis dahin wünschen wir allen Besuchern und Gästen des Heimatmuseums alles Gute.

Für die Besucher und Gäste wurde eine interessante Themen-Ausstellung erarbeitetet, die an die Zeit nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges vor 75 Jahren erinnert. Eigens dazu gibt der Heimatverein ein kleines Lesebuch heraus. Dafür wurden Geschichten von Zeitzeugen und ihren Nachfahren recherchiert und aufgeschrieben, die von Freude und Trauer, Mut und Verzweiflung, Schuld und Verzeihen, von Ängsten, Sehnsüchten und Hoffnungen auf dem schweren Weg zum Frieden erzählen. Sie schildern, wie das Leben in den ersten Jahren nach dem schrecklichen Krieg in Glindow oder anderen Orten weiterging. Die Erlebnisse und Erfahrungen münden in dem einzigen Credo „Nie wieder Krieg“.

Neben der Themen-Ausstellung kann man im Heimatmuseum viel über die Geschichte des Hauses und des Ortes erfahren. Spezielle Veranstaltungen wie Lesungen, Vorträge, Gesprächsrunden und geführte Wanderungen durch die Glindower Alpen oder zur optischen Telegrafenstation werden angeboten.

Der Eintritt ist frei. Zusätzliche Besuche oder Veranstaltungen können verabredet werden (Tel.: 03327 / 570 688 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!).

 

Heimatverein Glindow e. V. 

OT Glindow, Kietz 3, 14542 Werder/Havel

(bwi)

 

Heimatverein/Heimatmuseum: Neue Ausstellung, Lesebuch und Forschungssemester im Heimatmuseum Glindow 2020

2020 ist das Jahr, welches an das Ende des 2. Weltkrieges vor 75 Jahren erinnert. Dieser Krieg brachte unendliches Leid, Tod und Zerstörung. Sein Ende war eine Zäsur für die Menschen, die ihn durchlebten und ein schwieriger Neubeginn. Nie war die Hoffnung auf einen dauerhaften Frieden in der Welt größer als in dieser Zeit. Auch heute sehnen sich die Menschen nach Frieden und wissen gleichzeitig, dass es immer noch viele Kriegsherde auf der Welt gibt und die Gefahren für neue Kriege nicht gebannt sind.

Am 28. März um 11:00 Uhr öffnet der Heimatverein sein Heimatmuseum und präsentiert eine neue Ausstellung über die Nachkriegszeit. Damit sie nicht in Vergessenheit gerät, geht der Heimatverein persönlichen Schicksalen in den ersten 10 Jahren nach dem Krieg nach. Noch gibt es Zeitzeugen, noch sind die Erinnerungen in den Familien präsent und werden weitergetragen.

Zur Ausstellungseröffnung werden die Niederschriften in einem „Lesebuch“ mit dem Arbeitstitel „Das Leben geht weiter“ präsentiert. Es kommen nicht nur alteingesessene Glindower_innen zu Wort. Die Nachkriegszeit gab es überall in Deutschland – es war daher ein Anliegen, dies widerzuspiegeln. Die Visualisierung erfolgt in der Ausstellung zudem auf gestalteten Bannern und Aufstellern.

Mit der Ausstellungseröffnung wird gleichzeitig ein „Forschungssemester“ des Heimatvereins bis zum Saisonende 2020 eingeleitet. Der Heimatverein will konkreten Ereignissen der Nachkriegszeit in Glindow nachgehen und in Archiven recherchieren. Die Ergebnisse sollen nach Möglichkeit in einem Beitrag des Kreisheimatkalenders 2021 der Chronisten Vereinigung Potsdam-Mittelmark (CPM) veröffentlicht werden.

Zusätzliche Besuche oder Veranstaltungen können verabredet werden

(Tel.: 03327 / 570 688 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!).

Heimatverein Glindow e. V.    OT Glindow, Kietz 3, 14542 Werder/Havel

 

Text: bwi


Veranstaltungsort

Standort:
OT Glindow
Land:
Germany

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.