Foto Weideschafe:StiftungNaturschutzfondsBrandenburg

2. Beweidung Glindower Alpen

Die Stiftung NaturSchutzFonds Brandenburg teilt mit, dass nach der ersten erfolgreichen Beweidung der Glindower Alpen mit Schafen im Sommer dieses Jahres nun im November eine zweite Beweidung startet.

Guteschafe und Ziegen werden Landschaftspflege auf Teilflächen in den Glindower Alpen durchführen. Diese Pflege des Trockenrasens soll verhindern, dass Gehölze die Flächen überwachsen. Besonderer Schutz gilt hier den seltenen Pflanzenarten: Steppen-Lieschgras, Kartäuser-Nelke und Berg-Haarstrang. Dauer der Aktion ist mit ca. 1-2 Wochen geplant, dabei werden mobile Zaunnetze zum Schutz der Tiere gestellt. (ACHTUNG: diese Zäune stehen unter Strom - bitte vorsichtig sein!)

Sollte es im Zuge dieser Maßnahmen zu teilweise kurzzeitigen Wegsperrungen durch Einzäunungen kommen, bitten wir um Verständnis und das Umlaufen der Zäune.

- Bitte kein Füttern der Tiere -

www.life-trockenrasen.de/projektgebiete/glindower-alpen

www.life-trockenrasen.de

 

Bei Fragen wenden Sie sich gern an die Stiftung NaturSchutzFonds Brandenburg:

Stiftung NaturSchutzFonds Brandenburg
EU LIFE-Natur-Projekte

Heinrich-Mann-Allee 18/19

14473 Potsdam

Tel.: (0331) 971 64 876
Fax: (0331) 971 64 770

Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Foto: Stiftung Naturschutzfonds Brandenburg