Das Archiv vom Kirsch- und Ziegelfest mit den Programmpunkten, ein paar Impressionen und Pressestimmen.
Image
Archiv 24. Kirsch- und Ziegelfest 2021

Pressemitteilung der Stadt Werder / Havel vom 4.7.2021

Kirsch- und Ziegelfest in Gindow

Bei herrlichem Werderaner Sommerwetter wurde am Samstag in Glindow, dem größten Ortsteil der Stadt, das 24. Kirsch- Ziegelfest eröffnet.

Foto Stadt Werder/Havel: Vorsitzender des Festkomitees Fred Witschel, 1. Beigeordneter Christian Große, Bundestagsabgeordnete Dr. Dietlind Tiemann, Ortsvorsteher Sigmar Wilhelm, Baumblütenkönigin Tamara Thierschmann und Kirschkönigin Christiane KüstnerFoto Stadt Werder/Havel: Vorsitzender des Festkomitees Fred Witschel, 1. Beigeordneter Christian Große, Bundestagsabgeordnete Dr. Dietlind Tiemann, Ortsvorsteher Sigmar Wilhelm, Baumblütenkönigin Tamara Thierschmann und Kirschkönigin Christiane Küstner


Bei herrlichem Werderaner Sommerwetter wurde am Samstag in Glindow, dem größten Ortsteil der Stadt, das 24. Kirsch- Ziegelfest eröffnet. Gefeiert wurde auf dem Gelände des Schützenvereins Glindow 1924 e.V.

Bevor das Ketziner Blasorchester aufspielte, begrüßte Fred Witschel im Namen des Festkomitees die geladenen Gäste, bedankte sich für die engagierte Vorbereitung und beim Vereinspräsidenten Manfred Simon für die Möglichkeit, bei den Schützen feiern zu können.

Der Glindower Ortsvorsteher Sigmar Wilhelm bat in seiner kleinen Rede auch um Unterstützung der Glindower Familie, die in der vergangenen Woche einen Großbrand erleben musste. Spenden können beim Ortsbeirat entrichtet werden.

Christian Große, 1. Beigeordneter der Stadt Werder (Havel), begrüßte die Gäste und zeigte sich begeistert, was das Festkomitee neben dem Hygienekonzept an Vielfalt im Programm organisiert hat. „Schön, dass wir wieder gemeinsam feiern können. Dank auch dem Schützenverein für seine Gastfreundschaft - das ist hier ein wunderschönes Fleckchen in Glindow“. Große verwies auf die Möglichkeiten, sich neben der kulturellen Unterhaltung auch umfassend informieren zu können. Ortsbeirat, Schule, Tierrettung, Feuerwehr und weitere Vereine hatten dafür ihre Stände aufgebaut.

Gleich drei Hoheiten waren beliebtes Fotomotiv. Die Glindower Kirschkönigin Christiane, die Glindower Kirschprinzessin Jessica und die Werderaner Baumblütenkönigin Tamara zeigten sich in ihren prächtigen Kleidern, verteilten Autogramme und kamen schnell ins Gespräch mit den Gästen.

Eingeladen hatten die Glindower auch die Bundestagsabgeordnete Frau Dr. Dietlind Tiemann, die sich in dieser Woche auch schon das fünf Hektar große Gelände des künftigen Hoffbauer Campus angeschaut hatte. Bei Starkregen wurde sie von Christian Große und dem Vorstandsvorsitzenden der Hoffbauer Stiftung, Frank Hohn, zum Stand der Bauarbeiten informiert.

Tiemann zeigte großes Interesse an dem Projekt, das unter anderem von der Stadt Werder (Havel) mit bis zu 5,5 Millionen Euro unterstützt wird. Zudem hat der Kreistag jüngst eine Förderung in Höhe von 15 Millionen Euro beschlossen.

In ihren Begrüßungsworten zeigte sich Dietlind Tiemann, die viele Jahre Oberbürgermeisterin der Havelstadt Brandenburg war, begeistert vom Engagement der Glindower: „Ohne Vereinsarbeit ist vieles einfach nicht möglich“. Sie dankte auch der Stadtverwaltung, die die Stadt Werder (Havel)engagiert durch die Pandemie führte, das sei für alle Neuland gewesen.

Am Sonntag gab es einen Tag der offenen Tür in der Dorfkirche und damit die Gelegenheit, den Klang der neuen Orgel zu bestaunen. Das Heimatmuseum Glindow lockte mit einem Museumsflohmarkt, das Märkische Ziegeleimuseum hatte geöffnet und im „keramik&kulturGut“ in der Alpenstraße fand eine Sommerausstellung mit Gästen statt.

Das Festkomitee des Kirsch- und Ziegelfestes hatte ein sehr detailliertes Hygienekonzept erstellt, bevor die Stadtverwaltung Werder und das Gesundheitsamt Potsdam-Mittelmark die Genehmigung erteilte. Dazu gab es einen Kartenvorverkauf und die Kontaktdatenerfassung wurde am Eingang absolviert. Lediglich 500 Gäste durften auf das Gelände am Schützenpark.


----------------------------------------------------------
Das 24. Glindower Kirsch- und Ziegelfest findet statt!

Sa 3. Juli – So 4. Juli 2021 Schützenpark Glindow

Die Testpflicht ist nach Rücksprache mit dem Gesundheitsamt Potsdam-Mittelmark aufgehoben. Somit entfällt die Einrichtung eines Testzentrums. Es besteht weiterhin die Pflicht der Kontaktdatenerfassung. Gäste, die wissentlich Kontakte zu bestätigten COVID-19-Erkrankten in den letzten 14 Tagen hatten bzw. Symptome einer Covid-19-Erkrankung haben, dürfen an der Veranstaltung nicht teilnehmen.

Karten sind noch an der Tageskasse erhältlich. Die Veranstaltung ist auf maximal 500 Gäste begrenzt.

Wir freuen uns, Sie am 03. Juli 2021 auf dem Gelände des Schützenvereins zu Glindow 1924 e.V. (Bogenschießanlage) begrüßen zu dürfen. Für das Fest haben wir ein umfangreiches Hygienekonzept erarbeitet. Trotz der Auflagen wünschen wir Ihnen viel Spaß beim Kirsch- und Ziegelfest.

Der Zutritt zum Veranstaltungsgelände wird nur gewährt
- mit einer im Vorkauf erworbenen Eintrittskarte (Auch an der Tageskasse möglich!) (Vorverkauf am 19. Juni, 20. Juni und 27. Juni 2021 von 11:00 Uhr bis 14:00 Uhr im Heimatmuseum Glindow, Kietz 3).

 -  mit Vorlage eines Identitätsnachweises (Personalausweis, Reisepass oder Führerschein).

Von dieser Regelung ausgenommen sind Kinder und Jugendliche unter 16 Jahren. Sie erhalten nur Zutritt in Begleitung eines Erwachsenen.

  • mit Vorlage eines 24-Stunden aktuellen negativen Corona-Tests oder

mit Vorlage des Nachweises der vollständigen Impfung (Impfbuch) unter Beachtung, dass der Abstand zur letzten Impfung 14 Tage beträgt oder

mit Vorlage des Nachweises als Genesene mit einem positiven PCR-Test, der maximal 6 Monate zurückliegt.

  • bei Verneinung der Frage zu wissentlichen Kontakten zu bestätigten COVID-19-Erkrankten in den letzten 14 Tagen.
  • wenn keine Symptome einer COVID-19-Erkankung vorliegen.

Den Anordnungen des Security- und Organisationspersonals ist Folge zu leisten. Bei Verstößen gegen die Anordnungen ist der Veranstalter berechtigt, vom Hausrecht Gebrauch zu machen und den Zutritt zum oder das weitere Verweilen auf dem Gelände zu verwehren. Im Ein- und Ausgangsbereich sowie an ausgewiesenen Stellen ist ein Mund- und Nasenschutz zu tragen.


Festprogramm

Samstag, 3. Juli 2021

10:00 Uhr            Einlass

11:00 Uhr            Eröffnung des 24. Kirsch- und Ziegelfestes durch die Kirschkönigin Christiane Künstner, Kirschprinzessin Jessica Hein und Ortsvorsteher Sigmar Wilhelm

11:15 Uhr            Musikalischer Frühschoppen mit dem Ketziner Blasorchester               

 

11:30 Uhr            Buchlesung mit dem Glindower Heimatverein (es lesen: Brigitte Wilhelm & Edith Mende)

13:00 Uhr            Bogenschießen zum Selbermachen und Ansehen mit dem Schützenverein zu Glindow 1924 e.V. bis ca. 16:00 Uhr

14:00 Uhr            Die Hoheiten pflanzen einen Kirschbaum

14:30 Uhr            Kinder- und Familienprogramm mit „Purfürst & Wein“, Konzert mit Sänger und Gitarrist Niclas Freese

15:00 Uhr            Buchlesung mit dem Glindower Heimatverein (es lesen: Brigitte Wilhelm & Edith Mende)

17:30 Uhr            Theater Comedie Soleil „Fontane auf See“

                              

Theodor Fontane begegnet einer geheimnisvollen Fremden, die er aber allem Anschein nach kennen müsste. Während er versucht zu erraten, wer sie ist, plaudern und philosophieren sie über das Element Wasser, Schiffe und den Schwielowsee.
Es spielen: Edward Scheuzger und Michaela Wrona / Kostüme: RUDI / Stück, Textauswahl der Fontane-Texte und Inszenierung: Karoline Hugler

- Ortsbeirat Glindow: Stand zum Ortsentwicklungskonzept. Ihre und Eure Ideen! Malwettbewerb „Mein Glindow“

- Die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Werder/Havel ist mit der Ortsfeuerwehr Glindow mit einem Fahrzeug vor Ort.

- Stand des Fördervereins der Grundschule

- Stand der Tiernotrettung

- Malen und Basteln mit Kindern

- Angebot der Siftung Job

- Buchverkauf des Heimatverein Glindow

Für die gastronomische Betreuung sorgt das Team von KES Event. Für den guten Ton sorgt Purfürst & Wein.


Sonntag, 4. Juli 2021

10:00 Uhr            Heimatmuseum Glindow: Glindower Museumsflohmarkt bis 16:00 Uhr

10:00 Uhr            Das Märkische Ziegeleimuseum hat bis 16:00 Uhr geöffnet. Das Museum hat auch am Samstag, den 03. Juli 2021 geöffnet.

10:30 Uhr            Andacht und Wiedereinweihung der Gesell-Orgel in der Dorfkirche Glindow Tag der offenen Tür bis 15:00 Uhr

 

 

11:00 Uhr            Sommerausstellung in den Keramischen Werkstätten mit Gästen. Für die gastronomische Betreuung sorgt der Biohof Werder. Geöffnet bis 18:00 Uhr